Therapie für die Seele – auch im Winter: Der neue Bad Füssinger Bibelgarten

0

Der neue Bad Füssinger Bibelgarten ist ein Novum in Bayerns Kurorten. Aufwendig arrangiert erfreuen hier Pflanzen, die sich seit Jahrtausenden in der Bibel wiederfinden, die Besucher: als erbauender „Quell“ zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte von Seele und Geist.

110 Pflanzen sind in der Bibel erwähnt. 80 von ihnen können die Besucher des Bad Füssinger Bibelgartens in entsprechend gestalteten Kleinlandschaften wachsen sehen. Der in der Bibel vielfach zitierte Feigenbaum wächst im Bibelgarten ebenso wie der Akazienbaum, auf dessen Holz die Israeliten einst beim Auszug aus Ägypten die Steintafeln mit den zehn Geboten trugen. Winterhart: Der Bereich der Wüstenpflanzen. Er macht ein Zitat aus dem „Buch der Weisheit“ erlebbar: „Gott lässt selbst in der Wüste Pflanzen wachsen: Kakteen, Aloe, Ginster und Sukkulenten“.

Auch wenn so manche Pflanzen in der kalten Jahreszeit im Schutz von Gewächshäusern überwintern, ist der neue Bibelgarten auch für Winterspaziergänge immer eine mental beflügelnde Entspannungsinsel.

Pin It on Pinterest

Share This