Baden Sie Ihre Schmerzen einfach weg!

0

Die Erfahrung zeigt: Die Wirkung des Bad Füssinger Thermalwassers kann Operationen und auch den Griff in den Arzneimittelschrank überflüssig machen.

Millionen Deutsche haben ihr Kreuz mit dem Rücken: Schmerzen im Rücken sind eine Volkskrankheit. In Deutschland leiden acht von zehn Bürgern im Laufe ihres Lebens unter behandlungsbedürftigen Rücken- oder Bandscheibenproblemen. Oder auch altersbedingt an Abnutzungserscheinungen, weil wir zum Glück immer älter werden. Schnelles Operieren ist oft nicht die beste Lösung. Und die Erfahrung zeigt auch, dass der Griff in den Medikamentenschrank in der Regel meist nur vorübergehende Linderung bringt. Was tun?

Für rund 1,6 Millionen Menschen heißt die Antwort jedes Jahr „Bad Füssing“. Bad Füssing ist für sein besonders wirkungsvolles Thermalheilwasser zur natürlichen Behandlung von Rücken- und Gelenkproblemen weltbekannt. 70 Prozent der Thermenbesucher bestätigen laut einer großen Studie die Heilwirkung der aus 1.000 Meter Tiefe sprudelnden Schwefelquellen bei Gelenk- und Rückenschmerzen sowie für bessere Beweglichkeit. Die natürlichen Wirkstoffe des besonderen Bad Füssinger Thermalwassers helfen auch den Heilungsprozess zu beschleunigen, vor allem aber auch, akute Schmerzen zu lindern.

Thermalwasser natürlich wirksam gegen Freie Radikale, Stress und Burnout

Österreichische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Schwefelwasser auch die Schutzmechanismen des Körpers gegen die Freien Radikalen im Körper stärkt und das gesundheitsschädliche LDL-Cholesterin Homocystein im Blut senken kann. Homocystein kann ein mit auslösender Faktor für Herzinfarkt und Schlaganfall, Depressionen und Demenzerkrankungen im Alter sein.

Neueste Studien belegen den Erfolg des Schwefelheilwassers auch beim gefürchteten Burnout-Syndrom und als natürliche „Medizin“ gegen Stress und Erschöpfung. Therapien im Thermalwasser machen in vielen Fällen auch chirurgische Eingriffe am Bewegungsapparat überflüssig. Untersuchungen an 500 Bandscheibenpatienten in den USA haben gezeigt, dass eine konservative „unblutige“ Behandlung im Vergleich zur Operation oft die gleichen Heilerfolge bringt.

Bad Füssings Thermalwasser: Seit 50 Jahren unvergleichlich wirkungsvoll

Millionen von zufriedenen Gästen belegen die Heilwirkung des Bad Füssinger Thermalwassers immer wieder aufs Neue. Ständige Kontrollen der Thermen durch wissenschaftliche Labors bestätigen außerdem, dass Qualität und Konzentration der heilenden Wirkstoffe im Wasser sich seit Beginn der regelmäßigen Quellenuntersuchungen vor rund 50 Jahren und bis heute nicht verändert haben.

Wann Bad Füssings Gäste auf die Heilwirkung der Bad Füssinger Thermen besonders vertrauen: Bei rheumatischen Krankheiten (chronisch entzündliche Gelenk-, Nerven-, und Muskelerkrankungen, Wirbelsäulenleiden, Arthrose), Stoffwechselkrankheiten (Gicht, Harnsäure, Osteoporose), Beschleunigung der Heilprozesse nach chirurgischen Eingriffen an Rücken und Gelenken, bei Wirbelsäulen-, Bandscheiben- und Gelenk-Beschwerden, Muskel-, Sehnenschwäche, Herz-, Kreislauf- und Durchblutungsstörungen, zur Behandlung von Unfall- und Verletzungsfolgen, bei Frauenkrankheiten und zur allgemeinen Regeneration, also bei Stress, Altersbeschwerden, zur Entschlackung, zum fit werden und fit bleiben.

Pin It on Pinterest

Share This